microTaare Seitenansicht

Testing Acquisition Analysis Reporting Engine

Integrierte Komplettlösung für komplexe und
nahezu vollautomatisierte Kraftstoffverbrauchsmessung
in Kombination mit flowtronic Systemen

Mehr Details ...

Nationale und internationale Normen bzw. Vorschriften erfordern zunehmend komplexere Prüfverfahren, um Kraftstoffverbrauch an Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor unter möglichst realistischen Fahrbedingungen auf der Straße reproduzierbar messen zu können.

Hierzu sind umfangreiche Messabläufe mit unzähligen und aufwändigen Messfahrten erforderlich. Damit wächst der technische, zeitliche, administrative und finanzielle Aufwand massiv.

Dies fordert Automobilhersteller, ihre Messverfahren im mobilen Straßen-Fahrversuch an die neuen Anforderungen anzupassen und die Konsequenzen im Hinblick auf den Personal-, Organisations- und Kostenaufwand neu zu überdenken.

Als aktuelles Beispiel definieren z.B. JT/T 719-2016 und JT/T 711-2016 komplexe und detaillierte Rahmenbedingungen für die normgerechte Kraftstoffverbrauchsmessung an PKW und Nutzfahrzeugen im realistischen Fahrbetrieb speziell in China.

Dieser Standard beinhaltet beispielsweise präzise und detaillierte Fahrbedingungen während der Vorbereitungsphase vor dem Start des Testvorgangs selbst oder die kontinuierliche Einhaltung vorgegebener Testparameter beim Fahren des Testablaufs. Die endgültigen Testergebnisse erfordern die Prüfung im Vergleich zu Referenzwerten, um die Erfüllung der offiziell definierten Testbedingungen sicherzustellen.

In Konsequenz benötigen Testingenieure und Testfahrer effizientere Unterstützung in ihrem täglichen Arbeitsprozess durch dynamische Datenerfassung, intelligente Signalverarbeitung und flexibles Datenmanagement.

Exakt das gleiche gilt für die Analyse der Messdaten aus einer Vielzahl zu fahrenden Messungen und für die komplexe, kundenspezifische und gleichzeitig normgerechte Dokumentation.

microTAARE F1 steht für ein besonderes Messtechnik-Werkzeug, das komplexe messtechnische Testszenarien in einem nahezu automatisiert ablaufenden, interaktiven Test-Workflow abbilden kann.

Die vollständig neu entwickelte Systemlösung basiert auf universell einsetzbarer, robuster und kompakter Hardware. Als skalierbares System ist es speziell für anspruchsvollste Aufgabenstellungen im mobilen Fahrversuch sowie am Prüfstand konstruiert und gleichzeitig genauso gut für typische Standardmessungen einsetzbar.

Präzise Kraftstoff-Verbrauchsmessung in Verbindung mit flowtronic-Systemen

Die Kombination microTAARE F1 bietet in Verbindung mit den bekannten flowtronic Kraftstoffverbrauchs-Messsystemen eine flexible und genau passende Komplettlösung zur Erfüllung der normgerechten Kraftstoffverbrauchsmessung nach nationalen Normen wie z.B. JT/T 719-2016 oder JT/T 711-2016.

Messdatenerfassung und
Signalkonditionierung

Maximale Flexibilität in der Erfassung von Messdaten zusammen mit leistungsfähiger Signalverarbeitung bieten vielfältige Schnittstellen (CAN 2.0A, Analog, TTL, Signale bzw. Spannungshübe zum Triggern, Ethernet, USB etc.). Diese Schnittstellen sind bereits in der Standardversion des microTAARE F1 Systems enthalten.


Workflow-Management und Daten-Analyse speziell für Testzyklen mit vielfachen Messungen

Im Fahrbetrieb profitiert der Testfahrer von einem weitestgehend vordefinierten Arbeitsablauf, der ihn durch eine visuelle Benutzerführung optimal unterstützt. Das Online-Monitoring überwacht messtechnische Parameter nicht nur vor Beginn, sondern auch während und zusätzlich nach einer Messung. Darüber hinaus können damit Messabläufe gesteuert werden.

Analyse und Aufbereitung in technisch optimierter - auch normgerechter - Dokumentation

Umfangreiche Datenmengen werden durch weitgehend automatisiert ablaufende und parametrierbare Module für die Analyse und das Reporting ausgewertet. Die Vielzahl unterschiedlichster Messdaten wird individuell in einer detaillierten Dokumentation im erforderlichen Layout und – sofern notwendig normgerecht – zusammengeführt.


Testing

microTAARE F1 in Verbindung mit flowtronic Systemen bietet eine Komplettlösung für die normgerechte Messung des Kraftstoffverbrauchs gemäß nationalen und internationalen Vorschriften.

Acquisition

Maximale Flexibilität der Sensoreingänge von Analog bis CAN 2.0A und Echtzeit-Signalverarbeitung. Robuste für den Fahrversuch optimierte Bauweise mit extra hellem 7“ Touchscreen-Display.

Analysis

Analyse-Softwaremodul mit Online-Monitoring zur direkten Anzeige wichtiger Rahmenparameter. Monitoring und Analyse von Messdaten vor, während und direkt nach der Messfahrt.

Reporting

Weitgehend automatisierte Datenanalyse und vollständige, normgerechte Dokumentation auf der Basis relevanter Informationen aus dem Datenbestand sämtlicher Messungen.

Engineering

Multifunktionales Engineering-Framework, das komplexe messtechnische Testszenarien in einem nahezu automatisiert ablaufenden, interaktiven, Test-Workflow abbildet.

Leistungsoptimiertes Hardwaredesign für maximale Flexibilität der Sensoreingänge von Analog bis CAN 2.0A. Die Sensoreingänge sind mit galvanischer Trennung ausgerüstet; zusätzlich bieten die TTL- und Analogeingänge (begrenzte) Versorgungsspannung für den angeschlossenen Sensor. Robuste, kompakte und für den Fahrversuch optimierte Bauweise mit gefrästem Aluminium-Gehäuse in Kombination mit extra hellem 7 inch / 17,78 cm Touch-Farbdisplay.

Dazu gehören weiterhin die Echtzeit-Signalverarbeitung (mit einer Auflösung von 1 µs), das intelligente Messdaten-Management, eine multifunktionale Datenauswertung und die kundenspezifische - auch normgerechte – Dokumentation. Die Ethernet-Schnittstelle bietet eine nahtlose Integration in externe Datenerfassungssysteme oder generell in die IT-Architektur des Kunden, oder sogar Datenübertragung via Internet.

Dem Testingenieur steht hiermit ein intelligentes Werkzeug zur Verfügung, mit dem eben nicht nur einzelne Messungen, sondern komplette Testabläufe definiert werden können. In den einzelnen Test-Verfahren lassen sich z.B. Rahmenparameter, Trigger-Bedingungen oder ein Echtzeit-Monitoring von Messdaten definieren.

Genauso flexibel parametrierbar sind der Vergleich von Soll- und tatsächlich gefahrenen Messwerten, die Wiederholung gleicher Messfahrten für statistische Auswertungen oder die Berücksichtigung entgegen gesetzter Fahrtrichtungen. Selbst komplexeste Abfolgen mit unterschiedlichsten Messungen lassen sich in den Test-Workflow aufnehmen.

Im Fahrbetrieb profitiert der Testfahrer von einem weitestgehend vordefinierten Arbeitsablauf, der durch eine optimierte, interaktive visuelle Benutzerführung maximale Unterstützung bietet. Damit kann er sich voll auf den Fahr- und Messbetrieb konzentrieren. Eine mögliche Ablenkung durch handschriftliche Dokumentation von Messdaten oder einen manuellen Vergleich von Messergebnissen gegenüber vorgegebenen Sollwerten wird vermieden.

Gleichzeitig gibt das System größtmögliche, vorab definierbare Flexibilität z.B. im Hinblick auf den Ablauf und die Reihenfolge der zu fahrenden Messungen sowie dem Löschen möglicher Fehlmessungen. Und in Verbindung mit der interaktiven Unterstützung in Landessprache während aller erforderlichen Messfahrten ist ein zusätzlicher Mitarbeiter im Fahrzeug für die Überwachung, Koordination und Dokumentation nicht mehr unbedingt erforderlich.

Die abschließende Datenanalyse zieht unterschiedlichste Informationen und Messdaten aus dem gesamten Test-Workflow zur endgültigen Analyse und Dokumentation zusammen. Bereits im Fahrzeug können Kompakt-Reports ausgedruckt werden. Für den Ausdruck vollständiger und detaillierter Reports im Kunden-eigenen Layout ist der PC des Anwenders vorgesehen.

Diese Funktionalität ermöglicht es Testingenieuren, innerhalb weniger Minuten komplexe Dokumentationen gemäß den aktuellen Anforderungen und / oder den Anforderungen nationaler bzw. internationaler Normen zu erstellen. Dies ersetzt die bisherige, manuelle, personal- und zeitaufwändige Datenauswertung mit Analyse der Messdaten komplett.

Das Inhaber-geführte Unternehmen GREGORY Technology verfügt nicht nur über mehr als 20 Jahre Know-how in High-Tech Produktentwicklung, sondern auch über die notwendige Erfahrung und Kompetenz in der automobilen Messtechnik.

Produkte und Dienstleistungen konzentrieren wir vorrangig auf die mobile Fahrzeugmesstechnik mit einem Schwerpunkte in der Kraftstoffverbrauchs-Messung. Wir beliefern die weltweite Automobilindustrie, deren Zulieferer und Dienstleister mit innovativer Technologie. Darüber hinaus sind wir als OEM-Hersteller Partner eines Global Players auf dem Gebiet hoch spezialisierter Messtechnik.


„Seit Firmengründung 1996 ist das oberste Ziel, unsere Kunden durch die Entwicklung und individuelle Fertigung kompletter Systemlösungen optimal zu unterstützen. Dafür stellen wir ihnen fertig durchdachte, professionelle und robuste High-Tech Messtechnik-Werkzeuge inklusive Service und Support für den täglichen Messbetrieb bereit.“

Andreas Gregory - Gründer und Eigentümer der GREGORY Technology GmbH



Mit microTAARE F1 und den flowtronic Kraftstoffverbrauchs-Messsystemen bietet GREGORY Technology die vermutlich erste Komplettlösung für eine komplexe Kraftstoffverbrauchsmessung nach nationalen Normen wie z.B. JT/T 719-2016 und JT/T 711-2016.

Adresse

GREGORY Technology GmbH
Mombacher Straße 56
55122 Mainz
Germany

Telefon: +49 (0) 6131 - 60 30 9-0
Fax: +49 (0) 6131 - 60 30 9-99

Impressum

Link zum Impressum